Gäste des 24. E-Commerce Forums

Rückblick auf das 21. Flagbit E-Commerce Forum „Mobile Commerce“

Rückblick: 21. E-Commerce Forum: „Mobile – Commerce – Wie aus mobilen Nutzern Käufer werden“

Mobilegeddon, stark steigende Zugriffszahlen über Mobilgeräte, prognostizierte Umsatzexplosion über Mobilgeräte, das sind nur einige der Gründe warum es im Jahr 2015 mehr denn je wichtiger ist sich Gedanken um die mobile Strategie zu machen und dieses Thema in prominentem Rahmen zu diskutieren. Zum inzwischen 21. Mal waren wir Gastgeber des  Flagbit E-Commerce Forums und konnten bei der gestrigen Ausgabe mit Dennis Herzberger von der Web Arts AG wieder einen namhaften Referenten, sowie zahlreiche Gäste im Publikum begrüßen. Insgesamt diskutierten ca. 50 Interessierte mit uns und machten den Abend mit zahlreichen Fragen, Anmerkungen und Diskussionsbeiträgen wieder sehr informativ.

Dennis Herzberger gilt aus ausgewiesener Spezialist im Bereich mobile Optimierung von Websites und Online Shops. Er bloggt zu diesem Thema auf dem Web Arts Blog www.konversionskraft.de.  In seinem Implusvortrag legte er eindrucksvoll die Fallen dar, die bei der Gestaltung mobiler Websites lauern. Seiner Meinung wird von vielen Betreibern der Nutzungskontext außer Acht gelassen, der sich auf den verschiedenen Devices deutlich unterscheiden kann. So besucht ein Nutzer die Seite des ADACs vom Smartphone möglicherweise mit einer anderen Intention (Panne) als über den Desktop (Versicherungen, allg. Information zu Mitgliedschaft etc.) Interessanterweise findet sich auf der mobilen Seite des ADACs aber die Nummer zu Pannenhilfe nicht an prominenter Position.

Die Technologiefrage ist daher nicht der entscheidende Punkt bei der Gestaltung einer mobilen Seite, so Herzberger,  sondern das Wissen welche Information der User im Moment gerade benötigt bzw. welche Interaktion er ausführen möchte. Nutzer der mobilen Seite der „Deutschen Bahn“ sind in der Regel weniger an Reiseangeboten interessiert, sondern es gibt viel dinglichere Fragen: „Wann kommt mein Zug?“ oder „Wie viel Verspätung hat er?“, was die Bahn mobil gut auflöst.

Informationen zu aktuellen Verspätungen sind wichter als Reiseangebote

Hilft diese Seite bei einer Panne weiter?

Auch im E-Commerce der Nutzungskontext entscheidend. Es ist nicht immer  die Transaktion das Ziel bei der mobilen Nutzung. Viel wichtiger kann z.B. die Anbahnung der Transaktion sein, die dann auf dem Desktop ausgeführt wird oder ein gewonnener Lead. Hier stellt sich eine der großen Herausforderungen der Zukunft: Das Cross-Device Tracking. E-Commerce Apps eignen sich vor allem für Händler mit einen großen Anteil an wiederkehrenden Bestandskunden. Zur Neukundenaquise bleibt ein mobiler optimierter Shop unerlässlich.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen für die angeregte Diskussion und freuen uns auf das nächste E-Comemrce Forum am 24.09.2015 zum Thema „Überleben nur die Großen? – Die Bedeutung der der Brand im E-Commerce“ Besonderer Dank geht an unseren Referenten Dennis Herzberger und an unseren neuen Biersponsor beerplorer.com, der uns in Person von Tobias Zander mit Bieren aus aller Welt versorgte. Vielen Dank dafür.

Andreas Ochs
Andreas Ochs
Andreas Ochs ist E-Commerce Consultant bei der Flagbit GmbH & Co. KG. Er ist verantwortlich für die Beratung der Flagbitkunden in den Bereichen Webanalyse, Conversion Optimierung und Usability.

Was meinen Sie? Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Dieser Artikel braucht dringend Kommentare. Schreibe den ersten!

Hinweis auf
avatar
wpDiscuz

Unser Artikel hat Ihnen gefallen?

Mit dem E-Commerce Forum Newsletter erhalten Sie die aktuellsten Beiträge direkt in Ihr Postfach.

Weitere Beiträge zum Thema
Sven Engelberg als Markenexperte beim 22. E-Commerce Forum
E-Commerce Forum Karlsruhe über die Zukunft des E-Commerce
André Morys zu Gast beim E-Commerce Forum XXL im November
ecommka b2b
„E-Commerce ist ein Vertriebsthema!“ 32. E-Commerce Forum Karlsruhe B2B E-Commerce