Magento 2.3.4 – Von Adobe Stock bis PWA

2019 hat der E-Commerce ein weiteres Mal ein deutliches Wachstum hingelegt. Im deutschen Markt verzeichnete der Onlinehandel einen Umsatzanstieg auf über 70 Milliarden Euro. Magento zieht mit und versieht zum Start des neuen Jahrzehnts Magento Commerce und Magento Open Source mit einem Update. Auch mit Version 2.3.4 bietet Magento Händlern ein aktuelles System, welches ansprechende Kundenerlebnisse schafft, Kunden zum Wiederkehren animiert  und ein nachhaltiges Wachstum weiter fördert.   

Verbesserungen des Page Builder CMS

Neben den schnellen Standards, die der Page Builder seit März 2019 mitbringt, hat Magento einige Optionen deutlich aufgewertet. Händler haben nun volle Kontrolle darüber, wie und wo ihre Produkte innerhalb des Seiteninhalts präsentiert werden sollen. So ist es ab sofort möglich, Produkte im Page Builder nach der Produktposition in der Kategorie oder der Liste der Produkt-SKUs zu sortieren. Außerdem ist eine Sortierung nach verschiedenen vordefinierten Parametern wie Name, Preis, Lagerstatus und mehr möglich. Anschließend lassen sich Produkte entweder in statischen Produktrastern, die alle Artikel auf einmal hervorheben, oder in Bildkarussells, in denen passende Produkte in rotierenden Folien angezeigt werden, präsentieren.

Kompatibilität von Page Builder und PWA-Studio

Seit 2019 steigen Headless-E-Commerce-Lösungen, welche mit dem Progressive Web App Studio von Magento umgesetzt werden, rasant an. PWA Studio schafft eine hervorragende Grundlage, auf der Entwickler Magento-basierte PWAs erstellen, bereitstellen und warten können. Mit der neuen Version soll es Händlern noch leichter fallen PWAs zu verwalten.

Jetzt können mit dem Page Builder erstellte Inhalte in der Venia-Referenz-Storefront von PWA Studio gerendert werden, wodurch die Leistungsfähigkeit, Geschwindigkeit und kreative Kontrolle des Page Builder in die Hände von Vermarktern gelegt wird, die PWA Studio-basierte Storefronts entwerfen.

Integration von Adobe Stock

Oftmals produzieren kleine und mittlere Händler keine eigenen Medieninhalte sondern greifen auf Stock-Bilder zurück, welche sie einzeln bearbeiten und manuell einpflegen. In Magento 2.3.4 wurde aus diesem Grund Adobe Stocke integriert, sodass Händler hochwertige Medieninhalte zu ihren Websites hinzufügen können, die alle aus der Magento-Verwaltung heraus erstellt werden. Diese Integration von Adobe Stock – einzigartig in Magento – bedeutet, dass Händler ihren kreativen Prozess vereinfachen, ihren Workflow rationalisieren und professionellere und visuell überzeugende Websites erstellen können.

Nutzer können in der Mediengalerie auf „Adobe Stock durchsuchen“ klicken, um nahtlos den gesamten Katalog mit Millionen von Assets in Magento zu durchsuchen, der im Magento-Administrationsbereich angezeigt wird. Vor der Lizenzierung lassen sich Vorschaubilder mit Wasserzeichen innerhalb der Website-Inhalte anzeigen um diese auszuprobieren. Sind die Bilder passend, lassen sich diese einfach mit der eigenen Adobe-ID freischalten und programmgesteuert anstelle der Testbilder platzieren.

Die Kombination aus Magento und Adobe Stock, die mit Hilfe der globalen Magento-Community entwickelt wurde, ist die erste Integration der Creative Cloud. Ab sofort erhalten Magento-Händler, die bestehende Lizenzen erneuern oder neue aktivieren, eine kostenlose, einmalige Zuteilung von Adobe Stock-Guthaben. Händler, die diese Kriterien erfüllen und an diesem Programm interessiert sind, können sich an ihren Customer Success Manager wenden, um mehr zu erfahren und die Vorteile der umfangreichen Bibliothek von Adobe Stock zu nutzen.

Chatfunktion mit dotdigital

In Magento Commerce 2.2.2 wurde dotdigital die erste Vendor Bundled Extension (VBE), deren Code sofort als fertiges Paket in die Plattform integriert wurde. Als Teil der Version Magento Commerce 2.3.4 hat dotdigital seine VBE um einen Chat erweitert und wird einen kostenlosen Chat-Agenten für den Einstieg von Händlern bereitstellen. Diese Funktion ist exklusiv für Magento 2.3.4-Händler.

Chat-Agenten können einfach und effizient mehrere Gespräche mit Kunden und Interessenten verwalten und Dateien wie Tickets, Quittungen, Produktbilder oder Demovideos oder Marketingmaterial wie eBooks und Whitepaper senden und empfangen. Zudem ermöglicht der Chat, Kunden Alternativprodukte oder ähnliche Produkte zu bereits getätigten Käufen vorzuschlagen, falls das Wunschprodukt gerade nicht verfügbar sein sollte.

Der dotdigital Engagement Cloud Chat ermöglicht es Kunden direkt mit der Marke in Verbindung zu treten und schnelle Antworten in Echtzeit zu erhalten. Somit werden potenzielle Kontakthürden überwunden und dem Kunden wird eine schnelle und einfache Serviceleistung zuteil.

Weitere Anpassungen

Zusätzlich zu den neuen Funktionen bietet Magento 2.3.4 folgende Updates und Verbesserungen für die gesamte Plattform:

PWA Studio 5.0.0: 
Projekte können durch die neuen Tools schneller gelauncht werden. Außerdem enthält das Update „Talons„, welche die Arbeit mit den Venia-UI-Komponenten erleichtern.

GraphQL: 
Magento 2.3.4 enthält eine verbesserte GraphQL-Abdeckung, um den Headless-Einsatz von Magento zu verbessern.

Verbesserte Performance: 
Durch verschiedenste Optimierungen innerhalb der Plattform sowie auch im Frontend konnte die Performance nochmals merklich verbessert werden. Außerdem wurde das Bestandsmanagement und die B2B-Funktionen verbessert.

Optimierungen im Bereich Security und Qualität:
Eine Reihe von Sicherheitsfixes wurden zusammen mit Upgrades für Plattformkomponenten eingeführt, um die Sicherheit und die PCI-Konformität zu verbessern.

Insgesamt präsentiert Magento, in Kombination mit den passenden Adobe Features, wieder ein umfangreiches Update, um langfristige und überzeugende E-Commerce-Erlebnisse zu schaffen und das Wachstum weiter zu fördern. Wir bei Flagbit sind gespannt wie sich die neuen Features in der Praxis bewähren werden.

Sie haben Fragen zu Magento? Als langjähriger Magento-Partner helfen wir gerne weiter. Einen Überblick zu unseren Magento Leistungen finden Sie auch unter flagbit.de/magento.

Avatar
Vanessa Steinmetz
Vanessa Steinmetz ist Marketing Managerin bei Flagbit. Sie ist zuständig für alle anfallenden redaktionellen Aufgaben im Bereich Online Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Eventorganisation und Social Media.

Unser Artikel hat Ihnen gefallen?

Mit dem E-Commerce Forum Newsletter erhalten Sie die aktuellsten Beiträge direkt in Ihr Postfach.

Weitere Beiträge zum Thema
In-Store Mobile App – Navigationssystem im Laden
Call to Action
Call-to-Actions (CtA) sollten motivieren statt langweilen
Neuer Anstrich für die Meet Magento Deutschland: traditionelles Community-Event mit neuer Dynamik
Curated Furntiture Shopping
Curated Furniture Shopping bei 99chairs und Roomhero