Jeder dritte TV-Werbespot bewirbt ein E-Commerce-Produkt

Eine Studie der Media-Tracking-Agentur Xad ergab, dass 32 Prozent der TV-Werbespots von Januar bis September 2015 für ein Produkt aus dem Online-Handel warben. Das hatte man sich auch schon irgendwie gedacht.

Es ist keine wirklich neue Erkenntnis, aber nun bestätigen die Zahlen auch den persönlichen Eindruck: Der E-Commerce beherrscht zunehmend die TV-Werbung. War es 2014 noch jeder vierte Werbespot, ist es 2015 bereits jeder dritte, der ein E-Commerce-Produkt bewirbt. Da soll noch einer sagen, das Fernsehen verliert mehr und mehr an Relevanz. Im Gegenteil: die Online-Shopping-Primetime läuft sogar parallel zur TV-Primetime. Die Fernsehwerbung hat vor allem zwischen 20 und 23 Uhr eine enorme Impulswirkung auf den Traffic und die Conversion Rate der Online Shops.

Reiseportale erobern das Fernsehen

xad

Quelle: Xad

Da ist es auch wenig überraschend, dass E-Commerce-Unternehmen zunehmend in diesen effektiven Werbekanal investieren. Vor allem Reiseportale haben das Fernsehen für sich entdeckt, wie die XAD-Studie zeigt. Unister hat mit seinen Portalen ab-in-den-urlaub.de und fluege.de den TV-Spot-Marktführer Amazon abgelöst und investierte in den ersten neun Monaten diesen Jahres bereits 111,2 Millionen Euro. Amazon folgt da erst auf Platz 4 mit 59,63 Millionen Aufwand.

Die E-Commerce-Unternehmen werben besonders auf den günstigeren Spartensendern wie SIXX, ProSiebenMAXX oder DMAX, deren Publikum auch eher aus vergleichsweise jüngeren Zuschauern besteht und somit eine höhere E-Commerce-Affinität aufweist. Bei SIXX liegt der Anteil sogar bei 50 Prozent der Werbespots. Am wenigsten laufen E-Commerce-Spots dagegen – wenig überraschend – auf den klassischen Vollprogrammsendern wie RTL (12%), ARD (4%) und ZDF (1%).

Die Auswertung von Xad umfasst 19 Free-TV Sender und schließt die sendereigenen Werbekampagnen aus.

(Bild: James Steidl/Shutterstock)

Ralf Theis
Ralf Theis
Ralf Theis ist PR & Marketing Manager bei der Flagbit GmbH & Co. KG. Als studierter Germanist kümmert er sich um das Content Marketing, die Öffentlichkeitsarbeit sowie Social Media bei Flagbit und ist Organisator des E-Commerce Forums Karlsruhe. Er beschäftigt sich intensiv mit aktuellen E-Commerce Trends sowie innovativen Shopkonzepten und bloggt regelmäßig auf e-commerce-forum.de.
1 Kommentar
  • Avatar

    Als Unternehmen eines Online-Handels ist man immer erstrebt so viele Menschen zu erreichen wie möglich. Um das zu verwirklichen ist es die logische Konsequenz alle Werbekanäle zu bedienen, die am Markt zur Verfügung stehen. Und wie wir anhand den genannten Daten und Fakten erkennen, herrscht eine starke Korrelation zwischen TV-Werbung und E-Commerce.

    Spannend finde ich es dennoch, dass sich die Anzahl an Werbespots, die Artikel oder Dienstleistungen aus dem Internet bewerben, im TV gestiegen ist. Eins lässt sich auf jeden Fall schlussfolgern: die Ära der TV-Werbespots ist noch nicht vorbei. Denn viele Experten haben sich darüber schon geäußert und das Ende des TVs wie wir es kennen prognostiziert. Die heutigen Jugendliche und jungen Erwachsenen würden nicht mehr „normal“ TV konsumieren, sondern nur Dienstleister wie Netflix, Sky und Amazon Prime Video in Anspruch nehmen. Tun sie auch, aber nicht nur, so nehme ich an.

    Des Weiteren lässt sich an der Tatsache, dass während der Prime Time mehr Traffic generiert wird, deutlich, dass die Bedienung mehrerer Medien gleichzeitig immer mehr passiert. Darin liegt auch die Herausforderung der Werbetreibende. Diesen Trend muss man erkennen und daran auch die Marketingstrategie ausrichten. Wir leben in einer schnelllebigen Welt, viele Informationen werden veröffentlich und jedes Individuum verarbeitet diese Informationen unterschiedlich schnell. Ich glaube auch, dass sich im Laufe der Jahre die Werbung an sich stark verändert hat. Neue Bedürfnisse entstehen mit dem Anstieg von Innovationen. Heutzutage muss man ein breit gefächertes Marketingkonzept verfolgen, um erfolgreich zu sein! Ich kenne einige Agenturen, die sich um sowas kümmern und auch sich spezialisiert haben kreative Werbekampagnen für Unternehmen zu entwickeln. Um nur eine zu nennen leistet die Agentur catch.de in Sachen Kreativität besondere Arbeit!

    Wie immer ein spannender und informativer Beitrag, vielen Dank an den Autor Herr Theis.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar*

Name*
Website

Unser Artikel hat Ihnen gefallen?

Mit dem E-Commerce Forum Newsletter erhalten Sie die aktuellsten Beiträge direkt in Ihr Postfach.

Weitere Beiträge zum Thema
WLAN-Hotspots und Teslas – was Norwegen besser macht als Deutschland
Marketingstrategien
Philipp Westermeyer im Interview – Thema „Marketingstrategien 2017/18“
Mehr vom Black Friday – Rabattaktion plus Bestandskundenmarketing
Ausblick auf die Zukunft des E-Commerce 2016
Der wichtigste Trend 2016 – im Mittelpunkt steht der Kunde